Ohe, 22.09.2018

Waldbrand in Stormarn – Übung der Brandschutzbereitschaften

Die 1. Brandschutzbereitschaft Stormarn übte die Bekämpfung eines Waldbrandes. Mehr als 250 Einsatzkräfte von Feuerwehren, Rettungsdienst und THW waren an der Großübung in Ohe im südlichen Kreisgebiet beteiligt.

Nach der Alarmierung am Samstagmorgen sammelten sich die Einsatzkräfte mit allein 24 Fahrzeugen der Brandschutzbereitschaft im Gewerbegebiet Rögen in Bad Oldesloe. Von hier an ging es in einer gemeinsamen Marschkolonne mit THW und Rettungsdienst Richtung Ohe.

Das THW beteiligte sich mit einem gemischten Technischen Zug mit Fachgruppe Räumen, aus Lübeck und Bad Oldesloe, unter der Führung des Lübecker Zugtrupps, sowie mit den Trupps Verpflegung und Materialerhaltung der Fachgruppe Logistik an der Übung.

Neben der Wasserförderung über lange Wegstrecken und Taktik bei Waldbrandeinsätzen wurde auch die Zusammenarbeit der verschiedenen Organisationen geübt. So war es Aufgabe des THW mit dem Radlader der Fachgruppe Räumen ein steckengebliebenes Feuerwehrfahrzeug zu bergen.

Durch den Verpflegungstrupp des OV Preetz wurde eine Versorgungsstelle Verpflegung aufgebaut und betrieben, während der Materialerhaltungstrupp der Fachgruppe Logistik eine Logistikstelle zur Reparatur und Betankung von Einsatzfahrzeugen einrichtete.

Koordiniert wurde die Zusammenarbeit durch die Technische Einsatzleitung des Kreises Stormarn, Lageinformationen lieferte der Feuerwehr-Flugdienst Segeberg-Stormarn.

An dieser Stelle danken wir den Kameradinnen und Kameraden der 1. Brandschutzbereitschaften, der Feuerwehr Reinbek und Ohe und natürlich auch unseren THW-Kameradinnen und Kameraden aus Lübeck und Preetz für die gute Zusammenarbeit bei dieser Übung.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: