Schleswig Holstein, 15.12.2019, von Nicolas Pabst

Infrastrukturerhaltung: Notstrom für den Fall der Fälle

Das Technische Hilfswerk hat eine Vielzahl unterschiedlicher Aufgaben im Katastrophenschutz. Seine Mitglieder, die Kameradinnen und Kameraden sind für die Bürger da, wenn sie in Not geraten. Dafür beheimatet das THW Spezialisten aus unterschiedlichsten Bereichen. Der direkte Schutz der Bevölkerung gehört jedoch nicht ausschließlich zu unseren Aufgaben. Wir sichern auch die Infrastruktur, die es Anderen ermöglicht ihren Job auszuüben.  

Der BOS-Digitalfunk ermöglicht den Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben die Kommunikation in einem eigenen Netz. Um dieses Digitalfunknetz auch im Falle eines Falles mit Strom versorgen zu können, übten einige unserer Helfer am Samstag die Fremdeinspeisung eines Knotenpunktes. Das heißt, dass wenn der Strom aus irgendeinem Grund ausfallen sollte, wir mithilfe unserer Ausrüstung das Digitalfunknetz an dem Standort am Laufen halten können. Dies ist wichtig, damit die Kolleginnen und Kollegen der anderen Behörden und Organisationen ihren Aufgaben uneingeschränkt und wie gewohnt nachkommen können.


Alle hier gezeigten Bilder und Texte unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Alle Rechte an den gezeigten Bildern liegen, sofern nicht anders gekennzeichnet, beim THW Ortsverband Bad Oldesloe. Die Bildrechte sind nicht übertragbar. Alle zur Verfügung gestellten Bilder dürfen nach voriger Rücksprache und unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und den THW Ortsverband Bad Oldesloe verwendet werden.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: