Das THW anfordern

Technische Hilfe weltweit - aber auch regional vor Ort 

THW anfordern

Feuerwehren und andere für die Gefahrenabwehr zuständige Behörden und Institutionen können das THW schnell und einfach anfordern:

 

Im Notfall können Sie das THW über die 112 bei der Integrierten Regionalleitstelle Süd (IRLS) alarmieren.

 

Falls es nicht ganz so eilig ist, rufen Sie unseren Ortsbeauftragten Olaf Göttsche unter 0172-544 87 66 an und besprechen Sie das weitere Vorgehen oder schreiben uns eine E-Mail an ov-bad-oldesloe@thw.de . Andere THW-Dienststellen und deren Erreichbarkeiten finden Sie im Kasten rechts.

 

Einen ersten Überblick über das Leistungsspektrum der Einheiten des THW erhalten Sie mit der Anfordererbroschüre und auf den nachfolgenden Seiten.

Der modulare Aufbau des Technisches Hilfswerks ermöglicht schnelle und bedarfsgerechte Hilfe mit Basiskomponenten.

Jeder Ortsverband verfügt über Basiskomponenten (einen Zugtrupp und eine Bergungsgruppe) zur technischen Hilfeleistung und zur eigenen Führung. Hinzu kommen Fachgruppen die spezielle Fachaufgaben wahrnehmen, diese Fachgruppen sind überregional in verschiedenen Ortsverbänden aufgestellt.

Eine Übersicht über die Fachgruppen können Sie der Anfordererbroschüre entnehmen.

THW-Fachberater

Der Fachberater berät die Einsatzleitung über die Einsatzoptionen des THW.

Sollte es nicht so eilig sein, rufen Sie unseren Ortsbeauftragten Olaf Göttsche (0172 / 544 87 66) an und besprechen Sie mit ihm die Einsatzoptionen.

Die THW-Regionalstelle Lübeck ist zu den Geschäftszeiten unter (0451) / 48 06 53 - 0 zu erreichen.

Außerhalb der Geschäftszeiten ist die THW-Rufbereitschaft unter (0451) / 48 06 53 - 18 erreichbar.

In Notfällen und eiligen Angelegenheiten können Sie den THW-Fachberater des OV Bad Oldesloe bei der Integrierten Regionalleitstelle Süd (IRLS) per digitalem Meldeempfänger alarmieren lassen. Er wird sich dann umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.


Das THW in Ihrer Nähe

Umkreissuche