Lütjensee, 23.12.2005

Bergung eines Mobilkrans

Am Samstag den 23.12.2005 wurde der OV-Bad Oldesloe von den Kameraden des THW Ahrensburg zur technischen Hilfe zu einem Einsatz in Lütjensee nachalarmiert.

In der Nacht vom 22.12.2005 auf den 23.12.2005 kippte dort ein Schwerlastkran um. Dieser Kran ( 250 Tonnen Hubkraft ) ist bei der Verlastung einer antiken Dampfmaschine ins Kippen gekommen. Die Dampfmaschine sollte in dem in Lütjensee enstehenden Museum ausgestellt werden.

Die technische Hilfe bestand in der Ausleuchtung der Einsatzstelle mit Hilfe des NEA´s mit Lichtmast. Desweiteren wurden die Kameraden des THW Ahrensburg und die Monteure der Bergungsfirma bei der Bergung des Kranes unterstützt. Der verunfallte Kran musste zum Abtransport teilweise demontiert werden.

Die austretenen Flüssigkeiten mussten, so weit es möglich war, mit Bindemittel aufgefangen werden. Desweiteren kamen der Greifzug und die Seilwinde des GKW`s zum Einsatz. Mit Hilfe dieser Geräte wurde der Teleskoparm wieder manuell eingefahren. Somit konnte eine kurze Transportlänge des verunfallten Krans erreicht werden.

Die Bergung des Krans nahm weit über 40 Stunden in Anspruch. Die Verpflegung erfolgte durch den THW-OV Mölln mit Erbsensuppe und Heißgetränken.

Ein Dank geht an die Kameraden des OV-Ahrensburg für die Nacharlamierung, sowie die gute Zusammenarbeit und an die Kameraden des OV-Mölln für die sehr gute Verpflegung.

Text: Marcel Picker & Christian Fischer


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: